Erfurt. Heute Nachmittag wurden Polizei und Feuerwehr darüber informiert, dass im Amt für Verfassungsschutz ein Brief mit einer weißen Substanz eingegangen ist. Der Brief war durch Mitarbeiter geöffnet wurde. Erst danach wurde das Pulver entdeckt. Es kam zum Großeinsatz der Feuerwehr und Polizei. Die Feuerwehr sperrte großräumig ab und traf alle Sicherheitsvorkehrungen. Mit Schutzbekleidung wurden die Räumlichkeiten betreten. Durch die Feuerwehr wurden alle mit dem Pulver in Verbindung stehende Personen (16) in einem bereitgestellten Container isoliert.

In der weiteren Folge wurden alle Personen ins gegenüberliegende Krankenhaus auf einer vor Ort aufgebauten Kontaminierungsstrecke zu einer Untersuchung verbracht. Während der andauenden Maßnahmen durch die Feuerwehr wurde die Haarbergstraße zwischen der K.-Zuse-Straße und dem KKH gesperrt. Um welche Substanz es sich bei dem Pulver handelt, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht geklärt.

Die Ermittlungen dauern noch an. Die Haarbergstraße ist seit 17 Uhr wieder befahrbar.

Kommentar verfassen