Linke Gewalt an Uni: Prügelnder Mob verhindert AfD-Vortrag mit Poggenburg – Dekan klatscht Beifall

Magdeburg. Unter Anwendung von massiver Gewalt verhinderten gestern linksextreme Studenten den Vortrag von Prof. Gerald Wolf über „Gendermainstreaming“ an der Technischen Universität Magdeburg. Den Vortrag hatte die der AfD nahestehende Hochschulgruppe „Campus-Alternative“ organisiert. André Poggenburg, Vorsitzender der AfD-Fraktion, sollte hierzu auch einen Vortrag halten. Aber auch das verhinderten die Protestierenden.

Hierzu erklärt Poggenburg: „Es ist bezeichnend für das geistige Klima an deutschen Universitäten, dass der Vortrag eines angesehenen Wissenschaftlers durch einen pöbelnden, prügelnden und flaschenwerfenden Mob unterbunden wurde. Die Angriffe galten auch zwei Landtagsabgeordneten und ihren Begleitern, ein Schlagring verletzte einen von ihnen am Kopf, ein Böller wurde direkt neben mir zur Explosion gebracht. Ich bin entsetzt darüber, dass der Dekan der Fakultät Humanwissenschaften, Herr Professor Michael Dick, es versäumt hat, für ausreichende Sicherheit zu sorgen und einen verdienten Kollegen vor Übergriffen zu schützen. Noch erschreckender ist, dass er sich offensichtlich gemein macht mit diesem Mob und dass er dessen wütende Attacken gegen die Wissenschaftsfreiheit als Ausdruck von ‚Flagge und Haltung‘ rechtfertigt, ja darauf noch ‚stolz‘ ist, wie er selbst sagt.

Dass der Dekan seiner Neutralitätspflicht nicht nachkommt und die gewalttätigen Angriffe als ‚Unmutsäußerungen‘ verharmlost, nach denen es die Vernunft geboten hätte, den Vortrag abzubrechen, ist schlichtweg skandalös. Das widerspricht der Idee der Universität, als Raum des öffentlichen Diskurses, der den Regeln von Demokratie und Rechtstaatlichkeit folgt. Die Tumulte erinnerten mich an das, was ich Gott sei Dank nur aus den Geschichtsbüchern kenne: an die prügelnde und pöbelnde Studenten-SA, die 1933 jüdische und politisch andersdenkende Professoren aus den Hörsälen vertrieb. Diese Tumulte sind das problematische Erbe jahrzehntelanger linker Ideologisierung der Hochschulen. Sie sind ein konzentrierter Angriff auf die freiheitliche Gesellschaft. Sie sind ein Angriff auf unsere Demokratie.“

Entsprechendes Bildmaterial werden wir schnellstmöglich auf unserer Homepage www.afdfraktion-lsa.de einstellen.

Kommentar verfassen