Halle (Saale). Die Der Eigenbetrieb Kindertagesstätten der Stadt Halle (Saale) will bis auf Weiteres die Betreuung der Kinder in der Kita „Lebensbaum“ in der Fischer-von-Erlach-Straße 70 übernehmen.

Katharina Brederlow, Beigeordnete für Bildung und Soziales: „Die Versorgung der Kinder durch die Erzieherinnen wird uneingeschränkt gewährleistet.“ Die Stadt hat den Erzieherinnen die Fortsetzung ihrer Arbeitsverhältnisses zugesichert.

Für die Eltern, deren Kinder in der Kita „Lebensbaum“ betreut werden, steht der Eigenbetrieb Kindertagesstätten als Ansprechpartner zur Verfügung.


Hintergrund:

In der gemeinnützigen GmbH Kita „Lebensbaum“ haben die Geschäftsführung und die pädagogische Leitung der Einrichtung ihre Arbeit ohne Ankündigung eingestellt und sind seit Tagen nicht erreichbar. Das Amtsgericht Halle hat einen Insolvenzgutachter eingeschaltet. Die Stadt ist mit dem Gutachter in engem Kontakt. In der Einrichtung werden derzeit 70 Kinder betreut.

1 KOMMENTAR

Kommentar verfassen